Brigitte Oelke - English Language
Medienspiegel von Brigitte Oelke
The Private Session von Brigitte Oelke
image

BrigitteOelke.com
Offizielle Internetpräsenz von Musicalstar und Produzentin Brigitte Oelke

Weltweit haben mehrere Millionen Menschen Brigitte Oelke live im TV und auf der Bühne erlebt. Ihre unverwechselbare Stimme und ihr beeindruckender Stimmumfang sind ihre Markenzeichen – wenn man von ihrem roten Schopf absieht.

Ab 6. Oktober 2016 wird Brigitte Oelke als Gesangs-Solistin, gemeinsam mit Roman Lob, und in Kostümen von Mode-Legende Jean-Paul Gaultier in der Welturaufführung von »THE ONE Grand Show« im Friedrichstadt-Palast Berlin zu erleben sein.


Der Friedrichstadt-Palast Berlin schreibt:

THE ONE Grand Show (Weltpremiere am 6. Oktober, Previews ab 22. September) wird groß und spektakulär: über 100 Künstler*innen aus 26 Nationen stehen auf der größten Theaterbühne der Welt, das Produktionsbudget beträgt 11 Millionen Euro und die 500 extravaganten Kostüme entwarf Weltstar Jean Paul Gaultier persönlich. Spannend und vielseitig ist auch die Besetzung: Neben Roman Lob und Brigitte Oelke als Solist und Solistin gehören BRIT-Award-Gewinnerin KT Tunstall und Gregor Meyle zum international besetzten Kreativteam.

Als Musicalstar erlangt sie ihren Durchbruch in der Rolle der KILLER QUEEN, mit dem Musicalerfolg WE WILL ROCK YOU von Queen und Ben Elton. 2014 wurde in diesem Zusammenhang ein besonderes Jahr. Brigitte Oelke erweckte zu diesem Zeitpunkt seit 10 Jahren die KILLER QUEEN auf unvergleichliche Art zum Leben und geht damit in die Geschichte des Queen-Musicals als weltweit erfolgreichste KILLER QUEEN ein.
Doch lassen wir sie selbst zu Wort kommen – Brigitte Oelke:

Die Rolle der Killer Queen ist für mich eine außergewöhnliche Rolle. Ich habe früher eine Rolle nie länger als eine Vertragsperiode gespielt. Diese Rolle ist jedoch sehr tief mit mir verbunden. In meiner Jugend habe ich Queen entdeckt und sie wurden für mich zu einem emotionalen Anker. Ich war und bin tief in meinem Herzen ein Queen-Fan und hätte nie im Traum daran gedacht, dass ich mal mit meinen Idolen zusammenarbeiten darf. Noch weniger hätte ich erwartet, dass ich Brian May, Roger Taylor und Autor Ben Elton derart tief beeindrucken würde. Diese Rolle ist für mich einfach etwas sehr Besonderes. Eine tiefe Verbundenheit, die mit Worten schwer zu beschreiben ist.

Aus diesem Grund habe ich meine EP Discover Me! veröffentlicht. Gemeinsam mit Gitarrist und Komponist Frank Rohles habe ich dieses kleine Stück Rockgeschichte produziert. Er hat darauf, abgesehen von der sehr gelungenen Cover-Version des Queen-Klassikers Don't Stop Me Now, alle Stücke komponiert und mir mit Virtual Reality meine persönliche Hommage an die Killer Queen geschaffen wofür ich ihm aus tiefem Herzen danke.

Wer mich kennt, weiß dass ich die musikalische Vielfalt liebe. Wer mich nicht so gut kennt, kommt schnell in die Versuchung mich in die Rock-Ecke zu stellen und ist entsprechend überrascht, wenn ich meine volle Bandbreite entfalte. So wie in der Uraufführung von JEDERMANN – Die Rockoper in Erfurt. Dort habe ich als Der Tod von Rock bis Oper fast alle meine Facetten zeigen dürfen und überzeugt.

Zu meinem 20jährigen Musical-Bühnenjubiläum, habe ich deshalb weder Kosten noch Mühen gescheut und ein erstklassiges Album mit einigen der schönsten Musicalsongs produziert. Dieses Album ist wieder ein akustisches Album. Es führt das Konzept von meinem Debut-Album The Private Session fort. Diesmal jedoch mit einer gänderten Instrumentierung – ein traumhaft schöner Flügelsound und ein märchenhaft warmes Cello verbinden die schönen Musicalmelodien auf sanfte Weise mit meiner Stimme.

Für diese hochwertigen Aufnahmen haben wir einen FAZIOLI 228 Flügel verwendet. Kenner wissen was das bedeutet. Für den Laien ist es einfach ein sehr schöner Klang. Einen erstklassigen Flügel wie diesen, muss man spielen können, denn Studiozeit ist sehr teuer. Da muss alles sitzen. Deshalb bin ich sehr froh, dass ich zwei hervorragende Musiker für dieses Projekt gewinnen konnte. Diese Instrumentalisten sind wahre Meister.

Dominik Franke am Flügel – hat als Musical Director in zahlreichen, namhaften Musicalproduktionen seine Erfahrung gesammelt und diese in unsere gemeinsame Arbeit einfließen lassen.

Ariane Spiegel am Cello – ist Mitglied im erfolgreichen Ensemble NeoBarock und wurde mit dem ECHO-Klassik honoriert.

Wenn man solche erstklassigen Musiker mit solch hochwertigen Instrumenten aufnehmen möchte, darf man natürlich in der anschließenden Signalkette nicht sparen. Aus diesem Grund habe ich alles in einem erstklassigen Studio aufnehmen lassen. Der anschließende Mixdown wurde exakt nach meinen Wünschen realisiert und zudem wurde das Album im MasterLab Berlin, einem der renommiertesten Mastering-Studios der Branche, klanglich vollendet. Herausgekommen ist ein musikalisches Juwel, das den Hörer berührt. Erhältlich ist das Album als Audio-CD über den Fachhandel und als Download über Amazon und iTunes.

theprivatesession.com

Brigitte Oelke ist eine Ausnahmeerscheinung in der Welt der Musicals. Ihre Wandlungsfähigkeit in den unterschiedlichsten Rollen und Gesangsstilen ist beeindruckend. Um Ihnen einen Überblick über die vielen Stationen von Brigitte Oelke zu geben, finden Sie unter HISTORY eine Timeline mit den wichtigsten Ereignissen in chronologischer Reihenfolge. Hier können sie auf Entdeckungsreise gehen und die vielen verschiedenen Facetten von Brigitte Oelke kennenlernen.

Stöbern Sie einfach nach Lust und Laune durch die Menüs und wenn Sie möchten, folgen Sie Brigitte Oelke via facebook und twitter oder abonnieren den YouTube-Kanal von Brigitte Oelke. Vielleicht nutzen Sie auch einen der wenigen Werbelinks, z.B. um ihre Tickets zu kaufen und unterstützen damit ohne großen Aufwand unsere Arbeit.

Herzlichen Dank!
Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt auf brigitteoelke.com

The Private Session Musicals Vol. 1

Video des Tages